Meincke und Magin neue Vereinsmeister

von links: Rudi Ahl, Iris Nold, Rainer Magin (B-Klasse)
Jan Meincke, Benjamin Henn, Lars Wende (A-Klasse)

Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft im Einzel, bei der in zwei Gruppen um die Pokale gespielt wurde, standen sich nach vorausgegangenen spannenden Wettkämpfen in der Gruppe A Titelverteidiger Benjamin Henn und Jan Meincke gegenüber. In dem auf hohem Niveau ausgetragenen Finale konnte sich Meincke am Ende knapp durchsetzen.

In der Gruppe B kam es ebenfalls zu einem sehenswerten Endspiel zwischen Vorjahressiegerin Iris Nold und Rainer Magin, das Magin erst in der Verlängerung des 5.Satzes mit 16:14 für sich entschied.

Gruppe A

1.Jan Meincke

2.Benjamin Henn

3.Lars Wende

Gruppe B

1.Rainer Magin

2.Iris Nold

3.Rudi Ahl

Einladung zur Vereinsmeisterschaft 2019

Zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft lädt Abteilungsleiter Eckhard Geib alle aktiven Spielerinnen und Spieler herzlich ein und hofft auf eine rege Teilnahme.

Termin: Freitag, 13.12.2019

Beginn: 20.00 Uhr

Einteilung: A-Klasse (Herren I und II)

                     B-Klasse (Herren III und IV, Damen, Jugend)

Anmeldung: E-Mail oder Teilnehmerliste in der Halle

Hohe Damenbeteiligung beim TTV-Cup 2019

Kirsch/Frieß gewinnen Pokal

Abteilungsleiter Eckhard Geib freute sich, dass trotz der hohen Außen- und Innentemperatur etliche unentwegte Aktive den Weg in die Halle gefunden hatten, um am diesjährigen TTV-Cup teilzunehmen. Nach Auslosung der Doppelpaarungen wurde das Siegerdoppel in einem spannenden zweieinhalbstündigen Wettkampf ermittelt:

  1. Andrea Kirsch/Thomas Frieß
  2. Rudi Ahl/Lars Wende
  3. Iris Nold/Thomas Staller

(Maria Völpel)

Iris Nold holt Bronzemedaille

Bei den Deutschen Tischtennis-Seniorenmeisterschaften des Behindertensportverbandes, die am 21./22.Oktober in Schutterwald (Ortenaukreis, Württemberg) stattfanden, gewann Iris Nold, Punkt 2 der Bobenheimer Damenmannschaft, die Bronzemedaille im Einzel. Dabei war sie in der Endrunde nur knapp an den späteren Erst- bzw. Zweitplatzierten gescheitert: in beiden Einzeln unterlag sie etwas unglücklich mit 2:3, gegen die spätere Goldmedaillengewinnerin sogar erst in der Verlängerung des fünften Satzes (10:12). Im Doppel verpasste sie mit Agnes Höltkemeier von der BSG Jülich (NRW) zwar die Bronzemedaille, nachdem zwei Spiele in der Verlängerung des fünften Satzes verloren gegangen waren, konnte sich aber am Ende über den 4. Platz freuen. Der Mixed -Doppel Wettbewerb, der im K.o.-System ausgetragen wurde, brachte für Nold und ihren Partner Michael Ciolek vom SV Miesenbach (Pfalz) nach einer hauch dünnen 2:3-Niederlage (10:12 im fünften Satz) gegen Lydia Fischer/Peter Fenn vom BSV München das vorzeitige Aus.

(Maria Völpel)

Jugend dominert TTV-Cup

Abteilungsleiter Eckhard Geib konnte auch in diesem Jahr zahlreiche Aktive des Tischtennisvereins zum TTV-Cup begrüßen. Dabei trafen nach dem Zufallsprinzip ausgeloste Doppelpaarungen aufeinander, die in zwei Gruppen die Platzierungen ausspielten. Bis kurz vor Mitternacht gab es überraschende Ergebnisse in spannenden Begegnungen, bei denen diesmal die Nachwuchsgeneration des TTV eindeutig den Ton angab und bis ins Finale vordrang. In einem auf hohem Niveau ausgetragenen Endspiel siegten Benjamin Henn/Silas Jentsch vor Tobias Jauch/Lars Wende. Das Spiel um Platz 3 gewannen Rudi Ahl/Hans-Peter Garst gegen Manfred Reiß/Maria Völpel.

(M. Völpel)